1,1 Millionen Euro teurer Bau an der Harffer Straße
 

Spatenstich fürs Kinderzentrum


Die katholische Kirche baut mit am neuen Gesicht von Erfttal: Freitag Nachmittag setzte Stadtdechant Jochen Koenig, Pfarrer an St. Cornelius, mit Bürgermeister Herbert Napp, Architekt Werner Brand und vielen Jungen und Mädchen die ersten Spatenstiche für ein neues Kinderzentrum.
Kita Erfttal
Architekt Brand, Bürgermeister Napp und Stadtdechant Koenig (oben, von links) setzten Freitag Nachmittag mit vielen Jungen und Mädchen die ersten Spatenstiche für das neue Erfttaler Kinderzentrum.
NGZ-Foto: A. Woitschützke

Der 1,1 Millionen Euro teure Bau an der Harffer Straße soll in einem Jahr eröffnet werden. Er ersetzt gleich mehrere Einrichtungen. Der Astrid-Lindgren-Kindergarten wurde schon abgerissen, der Klara-Fey-Kindergarten an der Euskirchener Straße hat wegen seiner Leichtbauweise ebenso die längste Zeit gestanden, und aus dem Bürgerzentrum sollen die beiden Hortgruppen heraus genommen und durch nur noch eine Einheit im neuen Haus ersetzt werden.

Der Bedarf an Kindergartenplätzen ist nämlich deutlich gesunken. Das Kinderzentrum wird eine Nettofläche von 630 Quadratmetern aufweisen und Platz für 90 "Pänz" bieten. "Der Neubau soll das Pfarrzentrum vervollständigen und eine Einheit der kirchlichen Gebäude schaffen. Daher werden auch die Materialien des Gemeindesaals übernommen", so Pfarrer Koenig.

Er erinnerte Freitag an den 23. Jahrestag der Erfttaler Kirchweihe und lud nach dem Spatenstich viele Gäste zum gemütlichen Nikolaus-Treffen bei Weckmännern, Glühwein und nicht-alkoholischen Getränken ein.

Quelle: NGZ-Online vom 6.12.2002

http://www.wernerschell.de