Heinz Sahnen: Bemühen um Lärmschutz für Erfttal geht weiter!
Aufgrund einer Anfrage des CDU-Stadtverordneten Heinz Sahnen im Rat der Stadt Neuss, hat das Bemühen um einen Lärmschutz für Erfttal weitere Impulse erfahren. Die Stadtverwaltung teilte Sahnen mit, dass der Verwaltung nicht bekannt sei, dass das zuständige Rheinische Straßenbauamt in jüngster Zeit Lärmmessungen durchgeführt habe. Wohl aber habe sich Bürgermeister Napp beim Landesverkehrsministerium und beim Rheinischen Straßenbauamt dafür eingesetzt, „dafür Sorge zu tragen, dass Abhilfe bezüglich der Lärmsituation" geschaffen werde.
Baudezernent Stefan Pfitzer hat jetzt auf der Grundlage der Anfrage beim Leiter des Rheinisches Straßenbauamtes, G. Hawlitzeck, neue Lärmberechnungen angefordert. Heinz Sahnen, auch Landtagskandidat der CDU bei den Wahlen im Mai 2000, ist davon überzeugt, dass aufgrund des deutlich angestiegenen Verkehrsaufkommens die Belastungswerte so angestiegen sind, dass ein Anspruch auf Lärmschutz begründet werden kann. „Die Wohn- und Lebensqualität im Stadtteil leidet und deshalb ist ein aktiver Lärmschutz am Straßenrand dringend erforderlich", so Heinz Sahnen.
Pressemitteilung vom 30.12.1999

http://www.wernerschell.de