Werner Schell - Harffer Straße 59 - 41469 Neuss

Telefon: 02131/150779 - Handy: 0172/6958904 - Telefax: 02131/167289

E-Mail: Team@wernerschell.de

Neuss-Erfttal, den 26.11.2003 (41.Doc)

Fax (2 Blatt)

An die

Neuss-Grevenbroicher Zeitung

Lokalredaktion

Moselstr.

Neuss

Betr.: Bericht der NGZ vom 26.11.2003 „GB AG meldet Insolvenz an - Eigentum verpflichtet"

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich gebe zu dem vorbezeichneten Artikel die nachfolgende Leserzuschrift ab:

­ ­ ­

Das Thema „Wohnungswirtschaft" in Erfttal hat niemanden interessiert – GB AG mit 384 Wohnungen in Insolvenz!

Gegen den Verkauf von 384 LEG-Wohnungen in Erfttal 1999 haben Heinz Sahnen und ich am 23.07.1999 für die Trägerkonferenz Erfttal eine Resolution verfasst, die u.a. eine Aufforderung an die Stadt Neuss enthielt mitzuhelfen, die Verkaufsabsichten zu stoppen. Ergänzend habe ich den Bürgermeister Herbert Napp mit mehreren Schreiben, u.a. vom 4.8. und 1.11.1999, auf den vorgesehenen Wohnungsverkauf aufmerksam gemacht und dringend gebeten, alles zu unternehmen, dies zu verhindern. Auch in der Sitzung der Trägerkonferenz am 29.10.1999 habe ich das Thema angesprochen und von einem städtischen Mitarbeiter die abweisende Antwort bekommen, „der Notartermin stehe bevor, die Sache sei gelaufen".

In der Folgezeit hat sich niemand mehr, weder die Stadt Neuss noch der Erfttaler Stadtverordnete Heinz Sahnen, um die wohnungswirtschaftlichen Fragestellungen in Erfttal ernstlich gekümmert. Dies, obwohl in der Zukunftswerkstatt das Thema „Belegungs- und Wohnungsmanagement" höchste Priorität erhielt. Heinz Sahnen und ich wurden zu „Paten" für diesen Themenkreis benannt (Heinz Sahnen sollte den Arbeitskreis Wohnungswirtschaft führen). Trotz einer Vielzahl von Anträgen, Anfragen, Forderungen und Leserzuschriften (umfangreicher Schriftwechsel steht als Beweis zur Verfügung) hat niemand etwas unternommen, um die belegungs- und wohnungspolitischen Fragen aufzugreifen, auch Heinz Sahnen nicht! Er hat es sogar ausdrücklich gebilligt, dass im Dezember 2000 eine vorgesehene Personalstelle für den Bereich Belegungs- und Wohnungsmanagement aus dem Haushaltsentwurf der Stadt Neuss gestrichen wurde. Mit anderen Worten: unserer Stadtverordneter Heinz Sahnen hat einen Themenkreis mit höchster Priorität schlicht „schleifen lassen". Nun höre ich, nachdem das „Kind GB AG im Brunnen liegt", d.h. Insolvenz beantragt ist, dass Heinz Sahnen sich als „Helfer in der Not" aufschwingt und nach mehreren Jahren der Untätigkeit wieder seine Rolle als „Kümmerer von Erfttal" spielen will; natürlich werbewirksam. Denn im nächsten Jahr stehen Kommunalwahlen an!

Werner Schell, Harffer Str. 59, 41469 Neuss-Erfttal

­ ­ ­

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

http://www.wernerschell.de