Heinz Sahnen - 40 Jahre Vereinschef

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1852
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Heinz Sahnen - 40 Jahre Vereinschef

Beitrag von WernerSchell » 19.02.2015, 07:59

Neuss-Grevenbroicher Zeitung - 31. Januar 2015 |

Heinz Sahnen - 40 Jahre Vereinschef
Neuss Die SG Erfttal wird 40 Jahre alt. Die Initiative zur Vereinsgründung ging von Heinz Sahnen aus, der den Club auch seit Gründung als Vorsitzender führt. Sein größter Erfolg war die Übernahme der Bezirkssportanlage in die Eigenregie.
Von Christoph Kleinau
Sport war für Heinz Sahnen immer schon auch ein Element der Sozial- und der Gesundheitspolitik. Das erklärt sein ausdauerndes Engagement für die Sport-Gemeinschaft Erfttal, die den Kommunal- und Landespolitiker Sahnen jetzt für 40 Jahre im Amt des Vorsitzenden feierte.

Mit 40 Jahren an der Spitze der SG Erfttal ist Sahnen auch deren Gründungsvorsitzender. Aus der Taufe gehoben wurde der Verein am 7. März 1975, als Heinz Sahnen elf Mitstreiter um sich scharen konnte. Erfttal, dessen Häuser in den Jahren 1971 bis 1974 gebaut und bezogen worden waren, sollte einen neuen Sportverein bekommen, meinten diese Pioniere. Zu denen gehören auch Werner Schell und Adam Pohl, die ebenfalls von der ersten Stunde an und bis heute in der SG Erfttal aktiv sind. Pohl, inzwischen Ehrenmitglied, betreut nach wie vor eine D-Jugendmannschaft. Heinz Hübiger und Eckhard Pohl, die heute ebenfalls als Aktivposten gelten, kamen nur Wochen später dazu.

Weiter lesen unter > http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neu ... -1.4838831

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1852
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Heinz Sahnen: 40 Jahre Ratsherr & Lust an der Politik

Beitrag von WernerSchell » 28.01.2016, 08:09

Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtet am 28.01.2016:

Neuss
Heinz Sahnen: 40 Jahre Ratsherr - 40 Jahre Lust an der Politik

Bild
Heinz Sahnen als Schirmherr beim Pflegetreff

Neuss. Die CDU regierte noch mit absoluter Mehrheit. Herbert Karrenberg war Oberbürgermeister. Da rückte Heinz Sahnen im Januar 1976 in den Stadtrat ein, dem er heute 40 Jahre angehört. Der "ewige Heinz" ist dienstältester Ratsherr.

Von Ludger Baten

In 40 Jahren duckte sich der Parteisoldat Heinz Sahnen niemals weg, wenn es Arbeit zu verteilen gab. Sahnen war Parteivorsitzender, Fraktionschef in Stadtrat und Kreistag, war Landtagsabgeordneter; vor allem war und blieb er aber ab 1979 der immer direkt gewählte Stadtverordnete aus Erfttal. Seinen Wahlkreis hegt und pflegt er, in seinem Wahlkreis lebt er und er bleibt für die Erfttaler der Kümmerer, …

Sahnen machte aus einem Arbeiterviertel mit hohem Ausländeranteil eine CDU-Hochburg.
Die Erklärung lieferte Hans-Peter Oebel. Als der langjährige Leiter des Neusser Sozialamtes im Oktober in den Ruhestand ging, bezeichnete er Erfttal als Vorzeigestadtteil. Denn dort gebe es ein gutes Netzwerk, das in Sachen Altenpflege gut berate und Unterstützung vermitteln könne, sagt er. Auch die Integration von Ausländern sei durch die gut aufgestellte Quartierarbeit erfolgreich. "Man braucht Ansprechpartner vor Ort und kurze Wege", sagte Oebel. Sahnen ist so ein Ansprechpartner. Doch der erinnert sofort an andere, an wichtige Mitstreiter wie den unermüdlichen Werner Schell oder den Sozialdienst Katholischer Männer (SKM), der exzellente Arbeit in Erfttal leiste: "dezentral und effektiv", sagt Sahnen und fügt die Stichworte Lotsenpunkte und Notinseln an. Was in Erfttal funktioniere, müsse auch andernorts erfolgreich sein: "Wir können da Vorbild sein."
… (weiter lesen unter) …. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neu ... -1.5723424

Gesperrt