Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk - breites Engagement

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk - breites Engagement

Beitrag von WernerSchell » 10.12.2013, 16:48

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk fordert eine umfassende Pflegereform und die Auflösung des Pflegenotstandes!
Die Aktivitäten des vor fünf Jahren in Neuss-Erfttal gegründeten Netzwerkes finden bundesweite Beachtung und Anerkennung.

Seit vielen Jahren ist Werner Schell (Neuss-Erfttal) bemüht, mittels vielfältiger Informationen Patienten und pflegebedürftige Menschen bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche zu unterstützen. Mit Rücksicht darauf, dass immer häufiger pflegerechtliche Fragen in den Vordergrund traten, wurde die diesbezügliche Informations- und Unterstützungsarbeit 2008 auf eine vereinsrechtliche Basis gestellt. Vor fünf Jahren also wurde die unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen mit bundesweiter Ausrichtung gegründet und Werner Schell zum Vorstand gewählt. In der zurückliegenden Zeit hat es vielfältige Aktivitäten dieses Vereins gegeben. Folgerichtig kann 2013 das erste kleine Jubiläum dieser ehrenamtlichen Initiativen gefeiert werden. Dies auch deshalb, weil die bisherigen Aktivitäten von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk äußerst erfolgreich verlaufen sind und weithin Anerkennung gefunden haben. Mittlerweile gab es auch wiederholt Statements von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk im Rahmen einschlägiger TV-Sendungen (z.B. ZDF, WISO, WDR, Lokalzeit Düsseldorf, bzw. SWR, Talkshow Nachtcafé).

Bild

Quelle: SWR Nachtcafé, Daheim oder ins Heim?, 01.03.2013,
Fotograf Tom Oettle - Wieland Backes und Werner Schell, v.l.


Besondere Aufmerksamkeit haben dutzende von Pflegetreffs und sonstige Informationsveranstaltungen erfahren. Für die Pflegetreffs konnten bislang immer hochkarätige Podiumsgäste gewonnen werden. Anwesend waren u.a. zahlreiche Mitglieder des Bundestages (verschiedener Parteien), der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, die Pflege- und Gesundheitsministerin des Landes NRW, der Bürgermeister der Stadt Neuss, der Landrat des Rhein-Kreises Neuss bzw. sein Allgemeiner Vertreter. Schirmherr dieser Pflegetreffs war und ist der Erfttaler Stadtverordnete Heinz Sahnen. Am 13.05.2014 wird der 20. große Pflegetreff stattfinden und dann das Thema „Pflegenotstand“ aufgreifen. Dieses Thema wurde deshalb gewählt, weil es - einfach ausgedrückt – ohne mehr Personal keine bessere Pflege geben kann!

Die Zweckausrichtung von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk lässt sich in Kürze wie folgt beschreiben:

Der unabhängige und gemeinnützige Verein ist ein Zusammenschluss von Personen, Vereinen und sonstigen Institutionen, die sich eine an der Menschenwürdegarantie ausgerichtete Verbesserung der Pflege-Rahmenbe-dingungen und die Sicherung einer nachhaltigen Finanzierung des Pflegesystems zum Ziel gesetzt haben. Das Netzwerk versteht sich insoweit als Lobby (Interessenvertretung) für hilfe- und pflegebedürftige Menschen (Patienten) bzw. ihrer Rechtsvertreter / (pflegenden) Angehörigen und ist bei Bedarf um Beratung und Hilfe bemüht. Dabei wird die Selbsthilfe einen herausragenden Stellenwert einnehmen. Die Unterstützung bzw. Veranlassung von entsprechenden Selbsthilfeaktivitäten, z.B. regelmäßige Pflegetreffs, Gesprächskreise und sonstige Gruppentreffen, wird als eine wichtige Aufgabe angesehen. Dabei stellt das Netzwerk seine Aktivitäten vor allem auf die Bedürfnisse der dementiell erkrankten Personen (= geriatrische Einschränkungen) ab. Die demografische Entwicklung verdeutlicht, dass für dementiell erkrankte Menschen erheblicher Hilfe- und Unterstützungsbedarf besteht.

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk tritt für eine deutliche Verbesserung der Pflege-Stellenpläne (in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen) ein, weil nur eine ausreichende Zahl von Pflege(fach)- und sonstigen Betreuungskräften die allseits gewünschte Zuwendung einschließlich Begleitung in schwierigen Situationen gewährleisten kann. Das Netzwerk erwartet angesichts der verfassungsrechtlichen Wertevorgaben, dass die „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“ uneingeschränkte Anerkennung und Beachtung findet und setzt sich dafür ein, dass diesem Gebot Geltung verschafft wird. Das Netzwerk fordert, dass vorhandene bzw. noch auftretende Missstände im Gesundheits- und Pflegesystem von den jeweils (Mit)Verantwortlichen angesprochen werden können (= Beschwerdemanagement), ohne dass insoweit Nachteile (z.B. Mobbing, Kündigung) entstehen dürfen. Eine gesetzliche Vorschrift, die diesen Bedürfnissen ausreichend Rechnung trägt, wird als zwingend notwendig erachtet. Das Netzwerk wird zur Erreichung seiner Aufgabenstellung auf den politischen Bereich in Bund, Ländern und Kommunen (Parteien, Parlamente, Ministerien usw.) Einfluss nehmen bzw. die als geboten erscheinenden Statements abgeben und - soweit gewünscht und möglich – konstruktive Mitarbeit (z.B. in Gesundheitskonferenzen, Pflegekonferenzen, Arbeitsgemeinschaften) anbieten. Das Netzwerk veranstaltet regelmäßig offene Pflegetreffs und bietet damit eine Plattform für Informationen und Diskussionen. – Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen. Der Jahresbeitrag ist mit 24,00 Euro niedrig angesetzt und kann aufgrund der Gemeinnützigkeit des Vereins steuerrechtlich abgesetzt werden.


Weitere Informationen:
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in DeutschlandVorstand: Werner Schell
Harffer Straße 59, 41469 Neuss
Telefon:02131 / 150779
Fax: 02131 / 167289
E-Mail: propflege@wernerschell.de
Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de
Forum Werner Schell: http://www.wernerschell.de/forum/neu/index.php

Der vorstehende Text wurde wie folgt veröffentlicht:
Die bürgernahe Stadtteilzeitung
Erfttal aktuell
Ausgabe 1/2014

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk - breites Engagement

Beitrag von WernerSchell » 11.12.2013, 08:52

Das Statement von Werner Schell beim Niederrheinischen Pflegekongress am 25.09.2013
informiert in allgemeiner Form über die Aktivitäten und Zielsetzung von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

-> http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... erview.mp4

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk - breites Engagement

Beitrag von WernerSchell » 31.08.2014, 15:41

Bild *)

+++
*) Am 06.05.2015 teilte die "Aktion Saubere Hände" u.a. mit:
Die „Aktion Saubere Hände“ wird seit 2014 nicht mehr vom BMG finanziert, sondern ausschließlich durch unterschiedliche Förderer. Das bedeutet, es gibt im bisherigen Sinne keine Kooperationspartner mehr. - Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist daher im förmlichen Sinne als Kooperationspartner ausgeschieden, ist aber weiterhin im Sinne der Aktion aktiv.

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk - breites Engagement

Beitrag von WernerSchell » 10.01.2015, 10:02

Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Filmdokumentation über Pro Pflege & Neusser Pflegetreffs

Beitrag von WernerSchell » 25.05.2015, 07:00

Pro Pflege Selbsthilfenetzwerk präsentiert Filmdokumentationen
zu folgenden Themen
:

>>>> Engagement von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk - Zielsetzung und Aktivitäten - (ca. 8 Minuten)
verbunden mit einem Film (rd. 1 Stunde und 20 Minuten) über den Neusser Pflegetreff am 22.10.2014
zum Thema "Patientenautonomie am Lebensende."


Bild
> https://www.youtube.com/watch?v=e0jtDziYNeM

>>>> Film (rd. 2 Stunden) über den Neusser Pflegetreff am 14.04.2015 zum Thema "Pflegereformen
(in Bund und Land NRW).


Bild
> https://www.youtube.com/watch?v=76rX1ELEQM0

Der Pflegetreff am 21.10.2015 in Neuss-Erfttal, u.a. mit dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, konnte erfolgreich durchgeführt werden.
Es gab bereits am 22.10.2015 einen Bericht in der Neuss-Grevenbroicher Zeitung mit dem Titel "Gröhe nährt Hoffnung auf bessere Altenpflege".
Dazu gibt es erste Hinweise im Forum unter folgender Adresse:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=21326

Pflegetreff-Filmdokumentation ist bei Youtube abrufbar - Adresse:
https://youtu.be/4cy5Ey-cBNg

Bei Facebook wurde ebenfalls ein Hinweis eingestellt und hinzugefügt: "Anschaubar bis Full-HD 1080p"

+++
Bild

Fragen und Statements zu einzelnen Themen können auch per E-Mail übermittelt werden
-> Adresse:
>>>> ProPflege@wernerschell.de oder Team@wernerschell.de

+++
Die Medien berichten u.a. wie folgt:
https://www.facebook.com/werner.schell.7
http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/04 ... t-bekannt/
http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/05 ... -zumthema/
http://www.openbroadcast.de/article/397 ... ionen.html
http://www.openpr.de/news/855307.htm

+++ Kurzfilm bei Facebook - Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk - ein Rückblick: +++
https://www.facebook.com/photo.php?v=57 ... =2&theater

Stand: 24.10.2015

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Werner Schell: 40 Jahre ehrenamtlicher Einsatz ...

Beitrag von WernerSchell » 31.01.2016, 13:24

Werner Schell:
40 Jahre ehrenamtlicher Einsatz für Patienten und pflegebedürftige Menschen!

Bild

Angesichts der demografischen Entwicklung gewinnen die Hilfe- und Unterstützungserfordernisse, v.a. im Zusammenhang mit dem Lebensrisiko "Pflegebedürftigkeit", immer mehr an Bedeutung.
Es kam folgerichtig zur Gründung des Vereins "Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk". Dieses Netzwerk ist mittlerweile mit seinen Pflegetreffs bundesweit gut bekannt (> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=11655 )
Dabei ist der Grundsatz bedeutsam: Wir - pflegebedürftige Menschen, Angehörige, Pflegekräfte - sind die Betroffenen und wollen eine menschenwürdige Pflege jetzt - und überall !
Weitere Informationen u.a.: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/ bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 375#p86375
Einige Filmdokumentationen informieren: > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21070


WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

70 Jahre NRW … Offizieller Festakt am 23. August 2016

Beitrag von WernerSchell » 13.08.2016, 07:10

Am 13.08.2016 bei Facebook gepostet:
70 Jahre NRW … Offizieller Festakt und Höhepunkt des Geburtstages ist eine gemeinsame Festveranstaltung am Abend des 23. August 2016 von Landtag und Landesregierung in der Tonhalle in Düsseldorf. … Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, ist zu diesem Festakt mit anschließendem Empfang eingeladen! Teilnahme wurde zugesagt. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=21750
Mit der Einladung werden die ehrenamtlichen Aktivitäten von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk gewürdigt!
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk - Unterstützung gewünscht

Beitrag von WernerSchell » 06.11.2016, 07:38

Am 06.11.2016 bei Facebook gepostet:
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk versteht sich als in jeder Hinsicht unabhängige und ehrenamtlich agierende Interessenvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen. Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen muss konsequent umgesetzt werden! Bei all dem ist die Erwägung maßgeblich, die unzureichenden Pflege-Rahmenbedingungen bei den politischen Entscheidungsträgern im Bund, in den Ländern und Kommunen in aller Deutlichkeit anzusprechen und mit konstruktiven Vorschlägen für Verbesserungen einzutreten. Große Bedeutung kommt dabei den Neusser Pflegetreffs zu, die mit bundesweiter Ausrichtung gezielt wichtige Pflegethemen aufgreifen. Es muss bei den Aktivitäten darum gehen, ALLE Bereiche des Pflegesystems - häusliche Pflege (mit Unterstützung von kommunalen Quartiershilfen) und stationäre Pflege (Heime mit guter Personalausstattung und medizinischen Netzwerken) - im Blick zu haben. Dies unter Beachtung der maßgeblichen Versorgungsgrundsätze im SGB XI: "Ambulant vor stationär", "Rehabilitation vor Pflege" …(usw.) - Unterstützer sind immer willkommen! Näheres unter > http://www.wernerschell.de/pro_pflege.jpg - http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21660

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1625
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Engagement für die kommunale Quartiersgestaltung

Beitrag von WernerSchell » 28.01.2017, 08:53

Am 28.01.2017 bei Facebook gepostet:
Sozialpolitik ist wichtig. Es gibt mehrere "Baustellen", die weitere Reformmaßnahmen erforderlich machen. Ich werbe daher seit Jahren für altengerechte Quartiershilfen und meine, dass die Kommunen insoweit mit aller Kraft aktiv werden müssen. Diese Quartiershilfen müssen die Leistungen der Pflegeversicherung zielgerichtet ergänzen. Ich habe dazu für eine Fachtagung am 14.08.2015 beim Rhein-Kreis Neuss ein umfängliches Statement gefertigt. In einem Film (7,45 Min.) habe ich bereits Ende 2014 auf die hiesigen Aktivitäten und das Engagement für die kommunale Quartiersgestaltung aufmerksam gemacht: > https://www.youtube.com/watch?v=GYGxFhE_GcI&t=51s Mein für den Rhein-Kreis Neuss gefertigtes Statement kann als Anregung für die aktuelle Kommunalpolitik zugunsten der älter werdenden Menschen angesehen werden. > http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... 082015.pdf

Gesperrt