Neusser Lotsenpunkte und Taschengeldbörse mit vielfältigen Hilfsangeboten!

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1853
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Neusser Lotsenpunkte und Taschengeldbörse mit vielfältigen Hilfsangeboten!

Beitrag von WernerSchell » 29.08.2019, 07:00

Bild
> https://www.neuss.de/leben/soziales

Neusser Lotsenpunkte und Taschengeldbörse mit vielfältigen Hilfsangeboten!

> http://www.neuss.de/leben/soziales/seni ... e-in-neuss
> https://www.neuss.de/leben/soziales/sen ... ilangebote


Lotsenpunkte der Stadt Neuss in Kooperation mit:

• Sozialdienst kath. Männer e.V.
Lotsenpunkt Erfttal (Bürgerhaus Erfttal)
Bedburger Str. 61
41469 Neuss
Henrieke Nommels
Tel.: 02131 - 10 19 17
Sprechzeiten: dienst. 14.00-16.00 Uhr

• St. Augustinus Gruppe
Lotsenpunkt Meertal / Augustinusviertel (Joh. v. Gott Seniorenpflegeheim)
Meertal 6
41464 Neuss
Alexandra Pawlik
Tel.: 02131 - 529 15 394
Sprechzeiten: donn. 9.00-14.00 Uhr

• Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Neuss
Lotsenpunkt Holzheim/Grefrath
Hauptstraße 12, 41472 Neuss-Holzheim
Gabriele Möller
Tel.: 02131 – 209 81 80
Sprechzeiten: dienst. 10.00 -13.00Uhr

Damit ein lebenswertes Leben in den eigenen „vier Wänden“ und in der gewohnten Nachbarschaft gelingen kann, bietet der Lotsenpunkt in folgenden Bereichen Unterstützung und Beratung an: Kontakte zu anderen Menschen und Teilnahme an Angeboten im „Quartier“, ortsnahe Beratungsstrukturen und auf Wunsch Hausbesuche und Hilfe bei der Organisation häuslicher Pflege. Versorgungssicherheit im Stadtteil, dazu gehören Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Anbindung zu Ärzten, Apothekern und therapeutischen und pflegerischen Einrichtungen.

Älteren Menschen sollen die Lotsenpunkte somit als Anlaufstellen zur Unterstützung und Vernetzung in den verschiedenen Neusser Stadtteilen dienen. Die Identifikation mit dem Quartier und ein gestärktes Miteinander - durch gemeinschaftliche Aktivitäten – sollen dabei gefördert werden. Viele ältere Neusserinnen und Neusser möchten sich in ihrem Lebensumfeld aktiv und gestaltend einbringen. Sie sind bereit mit „anzupacken“: in Form von Nachbarschaftshilfe, im Ehrenamt, wobei vielfach nach einem erfüllten Berufsleben ein reicher Erfahrungsschatz zur Verfügung steht.

Die Ansprechpartnerinnen der Lotsenpunkte unterstützen aktiv bestehende Netzwerke und helfen neue aufzubauen, indem Bewohner und Akteure im Stadtteil voneinander wissen, sich gesellschaftlich einbringen und regelmäßig austauschen.

Stadt Neuss – Sozialamt Netzwerk & Quartiersarbeit
Gudrun Jüttner Tel.: 02131- 90 50 59 gudrun.juettner@stadt.neuss.de www.neuss.de

Bild
Die Projektleiterin: Gudrun Jüttner Diplom-Sozialarbeiterin


Die Neusser Taschengeldbörse:

> http://xn--neusser-taschengeldbrse-rlc.de/

Benötigen Sie Hilfe im Haushalt - beim Einkaufen, Wäsche bügeln, Sperrmüll rausstellen oder Blätter fegen? Die Neusser Taschengeldbörse vermittelt Ihnen zuverlässige, kompetente Jugendliche, die bereit sind, Ihnen für ein kleines Taschengeld zu helfen.

Für eine gelungene Vermittlung ist es erforderlich, dass sich die Jugendlichen und die Senioren bei uns angemeldet haben. Anschließend leiten wir die Kontaktdaten der Senioren an die Jugendlichen weiter und sorgen damit für eine eigenständige Kommunikation untereinander. Um Seniorinnen und Senioren den Weg zur Taschengeldbörse zu erleichtern, haben wir drei weitere Möglichkeiten zur Registrierung geschaffen (bitte nur mit Terminabsprache):

• Lotsenpunkt des SKM im Bürgerhaus Erfttal, Tel. 10 17 76
• Fliedner-Haus der Diakonie in Gnadental, Frau Kampmann, Tel. 16 51 02
• Sozialamt Promenadenstraße 43-45 Frau Jüttner, Tel. 90 50 59
• KIJUZE der Lebenshilfe Allerheiligen Tel. 02137 / 78 64 001
• Stadtteilbüro des SKF Weckhoven, Frau Adams Tel. 47 64 54 Jugendliche und ältere Menschen können sich auch anmelden bei:

Neusser Taschengeldbörse Bergheimer Str. 163 (im Greyhound Connect) 41464 Neuss, Tel. (02131) 40 82 573 info@neusser-taschengeldboerse.de www.neusser-taschengeldboerse.de

++++
Bericht der Neuss-Grevenbroicher Zeitung am 10.01.2019:
Hilfe zur Selbsthilfe für ältere Neusser
Zehn Lotsenpunkte im ganzen Stadtgebiet

Neuss Die Stadt will das Netz der Beratungsstellen für ältere Menschen flächendeckend ausbauen.
... (weiter lesen unter) ... https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-35553959

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1853
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Senioren-Angebot in Neuss - Neuer Lotsenpunkt für die Furth

Beitrag von WernerSchell » 16.09.2019, 06:50

Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtet am 04.09.2019:
Senioren-Angebot in Neuss
Neuer Lotsenpunkt für die Furth


Bild
Bei den Verantwortlichen herrscht Freude über die neue Anlaufstelle an der Venloer Straße. Foto: Andreas Woitschützke, NGZ

Nordstadt Die Nordstadt hat jetzt eine neue zentrale Anlaufstelle für ältere Menschen. Dort erhalten sie Hilfe in wichtigen Lebensfragen und können Kontakte knüpfen. Es ist die bereits sechste dieser Art auf Neusser Stadtgebiet. ... (weiter lesen unter) ... https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-45244575

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1853
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Neuer „Lotsenpunkt Stadtmitte“

Beitrag von WernerSchell » 03.10.2019, 08:30

Neuer „Lotsenpunkt Stadtmitte“
Die offizielle Eröffnung ist am Montag, 30. September 2019


Der neue „Lotsenpunkt Stadtmitte“ im Nachbarschaftscafé Friedrich eröffnet offiziell am Montag, 30. September 2019, um 11 Uhr. Der Lotsenpunkt in den Räumlichkeiten des Mietertreffs des Neusser Bauvereins auf der Friedrichstraße 42 bietet älteren Menschen Unterstützung und Beratung in verschieden Lebenslagen und dient zeitgleich als erste Anlaufstelle für Interessierte, die ihr nachbarschaftliches Umfeld aktiv mitgestalten wollen, zum Beispiel in Form von ehrenamtlichem Engagement. Einmal in der Woche, montags von 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung, können sich Seniorinnen und Senioren vor Ort in allen Belangen von Christina Vanhofen beraten lassen. Zu erreichen ist Vanhofen telefonisch unter 02131/1259563 oder per E-Mail an christina.vanhofen@caritas-neuss.de.

In der Vergangenheit wurden bereits Lotsenpunkte in den Stadtteilen Erfttal, Meertal/Augustinusviertel, Holzheim/Grefrath, Weckhoven, der Furth und Allerheiligen eröffnet. Mit den nun sieben Anlaufstellen möchte die Stadt Neuss vor allem die Quartiersarbeit vor Ort in den Vierteln stärken und eine auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner abgestimmte Beratung und Begleitung bieten. Denn jedes Quartier ist einzigartig und unterschiedlich, was Altersstruktur, kulturelle Hintergründe oder die nachbarschaftliche Anbindung angeht.

Ziel der Netzwerk- und Quartiersarbeit des Seniorenforums der Stadt Neuss ist, dass Neusserinnen und Neusser auch im Alter lange in ihrer gewohnten Umgebung, in ihrem Stadtteil beziehungsweise ihrem Quartier gut leben können und selbstständig so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung bleiben können.

Ältere Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und mitgestalten können, benötigen Unterstützungs- und Beteiligungsmöglichkeiten in ihrem Wohnumfeld. Gerade dieser Personenkreis ist stark auf gut vernetzte Strukturen, Angebote und Hilfsangebote im Quartier/Stadtteil angewiesen.

Auf den Lotsenpunkt in der Neusser Innenstadt kommen deshalb vielfältige Aufgaben zu. So soll er dem Miteinander aller Bewohnerinnen und Bewohner und der dort arbeitenden Menschen dienen und eine aufgeschlossene Atmosphäre schaffen. Hierbei trifft er in den Räumlichkeiten des Mietertreffs des NBV auf guten Strukturen, wie die Seniorenberatung und Wohnraumberatung.

Quelle: https://www.neuss.de/presse/aktuell/25- ... stadtmitte

+++
Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtete am 01.10.2019 und titelte:
Siebter Lotsenpunkt hat eröffnet

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1853
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Karin Benning - Neue Leitung Lotsenpunkt Neuss-Erfttal

Beitrag von WernerSchell » 04.12.2019, 08:07

Lotsenpunkt Neuss-Erfttal - Karin Benning

Bild

Gesperrt