Senioren: Raubüberfälle in den Wohnungen ...

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Angeblicher Arzt raubt 80-jährige Seniorin aus

Beitrag von WernerSchell » 06.06.2018, 06:47

Neuss-Grevenbroicher Zeitung am 06.06.2018:

Trickdiebe in Neuss unterwegs:
Angeblicher Arzt raubt 80-jährige Seniorin aus


Neuss Die Trickdiebe in der Region haben sich eine neue Masche einfallen lassen, um an das Geld von Senioren zu kommen. In Neuss hat ein Mann sich als Arzt ausgegeben und am Nachmittag bei einer 80 Jahre alten Seniorin geklingelt.
Als die Frau die Tür öffnete, erklärte der angebliche Arzt, dass er noch eine Nachzahlung der Pflegeversicherung in bar zu leisten habe.
Die Seniorin ließ ihn in ihre Wohnung. Als die Seniorin die Frage, ob sie Geld wechseln könne, verneinte, wechselte der Täter seine Strategie und schlug vor, einen Allergietest durchzuführen. Die Seniorin legte sich auf das Bett, da gab der Mann an, ein Gerät im Auto vergessen zu haben und ging weg. Als er nicht wiederkam, wurde die Seniorin stutzig. Doch da war es bereits zu spät. Der Unbekannte klaute Schmuck und eine Geldbörse mit Bargeld. Eine Fahndung nach dem Trickdieb blieb erfolglos. Der Verdächtige ist 35 bis 40 Jahre alt, hat dunkles Haar, sprach akzentfrei Deutsch und trug einen beige-grün-melierten Anorak. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.
… (weiter lesen unter) … https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-23233909

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Land verstärkt Polizei im Rhein-Kreis

Beitrag von WernerSchell » 18.08.2018, 06:22

Neuss-Grevenbroicher Zeitung am 18.08.2018:
Erste Bilanz des Landtagsabgeordneten Jörg Geerlings
Land verstärkt Polizei im Rhein-Kreis
Neuss Wie sich die Arbeit der neuen Landesregierung in Neuss auswirkt, stellte jetzt – stolz und zufrieden – Jörg Geerlings dar.
Von Christoph Kleinau
Am 3. September bekommen alle frisch gebackenen Polizeikommissare im Land den Marschbefehl. Auch bei der Kreispolizeibehörde werden etliche ihren ersten Dienst nach der Ausbildung antreten, doch dass die Schlagkraft der Polizei im Kreis steigt, hat mit einem anderen Effekt zu tun. Und den heftet sich die neue Landesregierung von CDU und FDP an die Brust. Sie hat landesweit 500 neue Stellen geschaffen, um Polizeibeamte von Verwaltungsaufgaben zu entlasten. Allein im Kreis werden so sieben Beamte frei für den eigentlichen Polizeidienst. Kein Einmaleffekt, sondern Beginn einer kontinuierlichen Aufstockung der Polizeikräfte, wie der Landtagsabgeordnete Jörg Geerlings (CDU) gestern betonte.
... (weiter lesen unter) ... https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-25217585

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Hamburger Verurteilung wegen sogenannter Enkel-Trick-Betrugstaten rechtskräftig

Beitrag von WernerSchell » 06.10.2018, 06:48

Bundesgerichtshof
Mitteilung der Pressestelle Nr. 165/2018 vom 05.10.2018
______________________________________________________________________________________

Hamburger Verurteilung wegen sogenannter Enkel-Trick-Betrugstaten rechtskräftig

Beschluss vom 24. September 2018 – 5 StR 471/18

Das Landgericht Hamburg hat den heute 31 Jahre alten Angeklagten wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges in 38 Fällen – davon in 22 Fällen im Versuch – sowie wegen versuchten Betruges in zwei Fällen und wegen Bestechung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwölf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Zudem hat es die Einziehung eines Geldbetrags in Höhe von 117.500 Euro als Wertersatz angeordnet und drei Geschädigten Schadensersatz zugesprochen.

Nach den Feststellungen der Strafkammer durchsuchte der Angeklagte Online-Telefonbücher nach Vornamen, die darauf schließen ließen, dass es sich bei den Anschlussinhabern um ältere Personen handelte. Von Warschau aus rief er die 60 bis 94 Jahre alten Geschädigten an und versuchte, bei diesen den Eindruck zu erwecken, dass es sich bei ihm um eine nahestehende Person handele. Indem er vorgab, dringend für kurze Zeit Bargeld zu benötigen, versuchte der Angeklagte, die Geschädigten insbesondere dazu zu bringen, hohe Geldbeträge an von ihm koordinierte Abholer zu übergeben, was in 16 Fällen auch gelang. Auf diese Weise erlangten der Angeklagte und seine Mittäter Geldbeträge in Höhe von insgesamt mehr als 260.000 Euro. Zudem bot der Angeklagte während des Untersuchungshaftvollzugs einem Justizvollzugsbediensteten einen Geldbetrag von 300.000 Euro dafür, ihn aus der Untersuchungshaftanstalt "herauszubringen", was dieser ablehnte.

Der 5. (Leipziger) Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die gegen dieses Urteil gerichtete Revision des Angeklagten entsprechend dem Antrag des Generalbundesanwalts als offensichtlich unbegründet verworfen. Das Urteil des Landgerichts Hamburg ist damit rechtskräftig.

Vorinstanz:
Landgericht Hamburg – Urteil vom 29. Januar 2018 – 603 KLs 12/16 (6500 Js 186/12)

Quelle: Pressemitteilung vom 5. Oktober 2018
Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Einer der größten innenpolitischen Skandale ist die Macht der Clans

Beitrag von WernerSchell » 15.11.2018, 07:35

Einer der größten innenpolitischen Skandale ist die Macht der Clans in einigen Stadtteilen dieser Republik. Schutzgelderpressung, Drogenhandel, Mädchenhandel, Paralleljustiz. Die oft aus dem Libanon stammenden Großfamilien stehen für eine besonders perfide Form der organisierten Kriminalität, denn sie lehnen aus religiös-kulturellen Gründen so ziemlich alles ab, was eine liberale Demokratie ausmacht, und profitieren doch von genau den Regeln dieser liberalen Demokratie. Christian Schwerdtfeger hat besorgniserregende Details zu den Clan-Strukturen in NRW herausgefunden. >>>> https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens
Quelle: Mitteilung vom 15.11.2018
Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH | Zülpicher Straße 10 | 40196 Düsseldorf

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Einbruchsschutz massiv verstärkt

Beitrag von WernerSchell » 03.12.2018, 07:39

Die Rheinische Post berichtet am 03.12.2018:
2017 gingen die Zahlen zur Kriminalität bereits runter, auch Rot-Grün hatte noch wirksame Maßnahmen ergriffen. In diesem Jahr kann Laschets Landesregierung nun den Erfolg bei der Statistik allein für sich verbuchen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche geht um fast ein Viertel zurück, auch die Zahl der Diebstähle nimmt ab und die Aufklärungsquote steigt. > https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens

Anmerkung:
Tatsache ist aber auch, dass die Menschen seit Jahren ihre Wohnungen / Häuser massiv gegen Diebe geschützt und dafür erhebliche Geldbeträge ausgegeben haben. Man traut sich zum Teil nicht mehr aus dem Haus, ohne umfänglich Türen und Fenster geschlossen zu haben. Abwesenheitszeiten einer Familie werden auch in nicht unerheblichem Maße so gestaltet, dass immer einer im Haus verbleibt. Wenn sich jetzt die Politiker mit vermeintlichen Erfolgen rühmen, ist das nur die halbe Wahrheit. Die Gesellschaft hat sich massiv nachteilig verändert. Dafür gibt es eine Menge Gründe, die aber keiner hören will.

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Größte Razzia in der Geschichte Nordrhein-Westfalens- Vorgehen kriminelle Clans

Beitrag von WernerSchell » 14.01.2019, 07:24

Es war die größte Razzia in der Geschichte Nordrhein-Westfalens: 1300 Polizisten und 300 Zollfahnder durchsuchten am Wochenende in einem Dutzend Ruhr-Städten Shisha-Bars, Cafés und Wettbüros, um gegen kriminelle Clans vorzugehen. 14 Festnahmen, 100 Strafanzeigen, 500 Ordnungswidrigkeiten lautet die etwas magere Bilanz, aber es geht auch um mehr als den großen Drogenfund. Es ist eine Machtdemonstration, ein kräftiges Signal des Rechtsstaats, dass dieses Land organisierte Kriminalität nicht dulden wird. Von der „Taktik permanenter Nadelstiche" spricht Essens Polizeipräsident Frank Richter. Unser Chefreporter Christian Schwerdtfeger hat exklusive Informationen. > https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens

Quelle: Mitteilung vom 14.01.2019
Michael Bröcker - Chefredakteur
Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH | Zülpicher Straße 10 | 40196 Düsseldorf

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Einbrüche ohne Ende - Erfolg der Polizei

Beitrag von WernerSchell » 19.01.2019, 07:18

Einbrüche ohne Ende – normalerweise gibt es bei dem Thema wenige Erfolgsmeldungen. Anders jetzt in Neuss: Eine Ermittlungskommission der Polizei hat 64 Einbrüche aufgeklärt, die seit Oktober landesweit verübt wurden. Dringend tatverdächtig sind drei Albaner, die am Montag in Krefeld festgenommen werden konnten. Die Bauarbeiter ohne Job und festen Wohnsitz in Deutschland, sitzen in Untersuchungshaft. Sie haben einige Taten bereits gestanden. Gegen weitere Verdächtige wird ermittelt. Mein Kollege Christoph Kleinau hat mit den Ermittlern, die die Tatverdächtigen dingfest gemacht haben gesprochen. Lesen Sie hier seinen Bericht. >>> https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... okal-neuss

Quelle: Mitteilung der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom 19.01.2019
Frank Kirschstein, Chefredakteur

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Kriminelle geben sich als Polizisten aus, um älteren Menschen Geld abzuschwatzen

Beitrag von WernerSchell » 05.02.2019, 07:32

Es ist eine alte Betrugs-Masche, aber leider wirkt sie immer noch. Kriminelle geben sich als Polizisten aus und nutzen die geliehene Autorität des Amts, um älteren Mitbürger Geld abzuschwatzen. Stefani Geilhausen hat einen spannenden Einblick in Gesprächsprotokolle nehmen können, um zu erfahren, wie die Betrüger vorgehen. >>> https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens

Quelle: Mitteilung vom 05.02.2019
Michael Bröcker - Chefredakteur der Rheinischen Post
mailto: chefredakteur@rheinische-post.de

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Clans im Land. Die Sache ist nämlich schlimmer als bisher angenommen

Beitrag von WernerSchell » 08.02.2019, 07:36

Und wenn Sie von unserem Daueraufreger-Thema noch nicht genug haben, empfehle ich Ihnen hier den aktuellen Text von Christian Schwerdtfeger über die kriminellen Clans im Land. Die Sache ist nämlich schlimmer als bisher angenommen. > https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens

Quelle: Mitteilung vom 08.02.2019
Michael Bröcker, Chefredakteur der Rheinischen Post

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1777
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Sicherheitslage wird durch statistisches Material nicht verbessert

Beitrag von WernerSchell » 14.02.2019, 07:51

Der Unterschied zwischen der realen und der gefühlten Sicherheitslage in diesem Land ist enorm. Ich habe Bekannte, die nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr allein durch den Düsseldorfer Volksgarten gehen würden. In Diskussionen mit älteren Leserinnen und Lesern ist die Sicherheit ein Top-Thema, viele fühlen sich bedroht, berichten von Diebstählen und Einbrüchen und manche auch von Raubüberfällen. Statistisch war Nordrhein-Westfalen allerdings in den vergangenen 30 Jahren nie so sicher wie heute. Das zumindest zeigt die Kriminalitätsstatistik. Die Zahl der Straftaten ist im vergangenen Jahr um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Innenminister Herbert Reul (CDU) führt das auch auf seine „Null-Toleranz-Politik“ zurück. Christian Schwerdtfeger berichtet. >>> https://rdir.inxmail.com/rponline/d?o0b ... deswestens
Quelle: Mitteilung Michael Bröcker, Chefredakteur der Rheinischen Post


+++
In den sozialen Netzwerken wurde das Thema bereits aufgegriffen. Dazu gab es von hier folgende kurze Texteinstellung:
Statistik ist ein Zahlenwerk und nur bedingt aussagefähig. Die reale Lage kann auch anders eingeschätzt werden (siehe einige Medienberichte der letzten Wochen): "Rund 70 kriminelle Clans (allein) in Duisburg" (RP 08.02.2019), "Die Tricks der falschen Polizisten" (RP 05.02.2019), "Immer mehr Ausländer in Haft" (RP 04.02.2019) … Es muss erheblich mehr passieren (= "Ursache und Wirkung").

Gesperrt