Was, wenn Altern nur eine Krankheit wäre?

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 1859
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Was, wenn Altern nur eine Krankheit wäre?

Beitrag von WernerSchell » 10.12.2019, 07:29

Aus Forum:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=23422

NTV - 23. OKTOBER 2019

Wieder was gelernt
Was, wenn Altern nur eine Krankheit wäre?
Podcast >>> https://soundcloud.com/ntv_nachrichten/ ... kheit-ware
https://podcasts.apple.com/de/podcast/w ... 19309?mt=2

Im Alter sind wir nicht mehr so mobil wie in früheren Jahren. Wir sind oft auf Hilfe angewiesen und im schlimmsten Fall haben wir Krankheiten wie Demenz oder Alzheimer. Aber was, wenn wir vollkommen beschwerdefrei und gesund altern könnten? Und dadurch vielleicht auch länger leben als bisher?

Mit dieser Frage beschäftigen sich immer mehr Wissenschaftler. Mit einem von ihnen haben wir für diese Folge von "Wieder was gelernt" gesprochen. Lesen Sie hier einen kurzen Auszug.

Im Alter leiden wir alle unter den typischen Beschwerden und Krankheiten. Nur die wenigsten von uns bleiben kerngesund - ganz egal, ob wir arm oder reich sind. Es gibt eine wachsende Zahl von Wissenschaftlern, die sich mit der Frage beschäftigt, was eigentlich in unserem Körper passiert, wenn wir älter werden. Einer von ihnen ist Peter Tessarz. Er arbeitet am Max-Planck-Institut für die Biologie des Alterns.

"Ein Ziel der Altersforschung ist natürlich: Wenn wir verstehen, was beim Altern passiert, dass wir das Altern selbst behandeln und rauszögern können. Die Hoffnung ist natürlich auch, dass wir dann gleichzeitig Krankheiten behandeln und rauszögern können."

Einige Wissenschaftler sind überzeugt, dass das geht. Manche meinen sogar, dass unser körperlicher Verschleiß keine natürliche Konsequenz des Älterwerdens ist, sondern eine Krankheit. Eine Krankheit wie viele andere, die wir behandeln können, wenn wir die richtige Medizin dafür finden.
Ein Forschungsansatz ist unsere Ernährung. Wir wissen schon, dass unser Essen stark beeinflusst, wie wir altern. Je gesünder wir uns ernähren, desto besser geht es uns später und umgekehrt. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die Kalorien, die wir zu uns nehmen. Sie sind auch der Grund, warum wir ohne Hilfe der Wissenschaft scheitern werden.

Warum und an welcher Medizin Peter Tessarz arbeitet, erfahren Sie im Podcast.
WIEDER WAS GELERNT
Alle Folgen von "Wieder was gelernt" finden Sie in der n-tv App, bei Audio Now, Apple Podcasts, Deezer, Soundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Nehmen Sie die Feed-URL und fügen Sie "Wieder was gelernt" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Quelle: n-tv.de, chr
https://www.n-tv.de/mediathek/audio/Wie ... 45314.html

+++
Siehe zum Thema auch ( >>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=23417 ):

Buchtipp!

Prof. Dr. David A. Sinclair, Prof. Matthew D. LaPlante
Übersetzung: Dr. Sebastian Vogel


DAS ENDE DES ALTERNS
Die revolutionäre Medizin von morgen

Bild

Dumont Verlag, 1. Auflage Oktober 2019
Originalverlag: Atria Books, New York, 2019 , Originaltitel: ›Lifespan. The Revolutionary Science of Why We Age – and Why We Don’t Have To‹
mit zahlreichen sw-Illustrationen von Catherine L. Delphia
Hardcover
512 Seiten, gebunden mit Lesebändchen
26,00 Euro
ISBN 978-3-8321-8104-8


»Der Mensch, der 150 Jahre alt wird, ist schon geboren!« Prof. Dr. David A. Sinclair

Bis vor kurzem wusste die Wissenschaft nicht, warum und wie Lebewesen altern. Seit einigen Jahren fließen Milliarden in die Altersforschung; mit dem wachsenden Verständnis für die Funktionsweise des Epigenoms lösen sich viele Rätsel um die Entwicklung und die Veränderungen von Zellen und Organismen im Laufe des Lebens.
David A. Sinclair ist Professor für Genetik an der Harvard Medical School und Pionier der epigenetischen Medizin. In diesem Buch erklärt er, auf welche Weise man Gesundheit und Lebensdauer steigern kann. Unser Epigenom nimmt über die Jahrzehnte Schaden. Diese Schäden lassen uns altern und machen uns anfällig für Krankheiten.
Prof. Sinclair erforscht, wie man die richtigen Gene wieder aktivieren und so den Organismus heilen und verjüngen kann. Seine Forschungsergebnisse eröffnen ungeahnte Möglichkeiten für die Medizin, aber sie können auch zu gesellschaftspolitischen Verwerfungen führen.

»Ein elegantes, spannendes Buch, das es verdient hat, aufmerksam und gründlich gelesen zu werden.«
Siddhartha Mukherjee, Krebsforscher und Pulitzer-Preisträger

»Machen Sie sich darauf gefasst, dass es Sie umhaut. In Ihren Händen halten Sie die kostbaren Ergebnisse jahrzehntelanger Arbeit, mitgeteilt von Dr. David A. Sinclair, dem Star in der Erforschung von Alterung und Langlebigkeit.«
Dave Asprey, Gründer und CEO von Bulletproof und Autor des New York Times-Bestsellers The Bulletproof Diet [dt. ›Die Bulletproof-Diät‹]

»Der Genetiker, der die Umkehrung des Alterns Wirklichkeit werden lässt.«
David Agus, TIME 100 Most Important People

»Ein so visionäres Buch über die Alterung habe ich noch nie gelesen. Genießen Sie dieses Buch!«
Dean Ornish, MD, Gründer und Präsident des Preventive Medicine Research Institute und Autor des New York Times-Bestsellers ›UnDo It!‹

»Nur wenige Bücher haben mich jemals dazu veranlasst, auf grundlegend neue Art über Wissenschaft nachzudenken. Was die Alterung angeht, hatte das Buch von David A. Sinclair bei mir diese Wirkung. Es ist ein Buch, das jeder lesen muss, der alt wird.«
Leroy Hood, PhD, Professor am California Institute of Technology, Erfinder, Unternehmer, Mitglied aller drei US National Academies und Co-Autor von Code of Codes [dt. ›Der Supercode‹]


Die Autoren:
- Dr. David A. Sinclair arbeitet seit 1999 an der Harvard Medical School in Boston. Dort ist er Professor am Department of Genetics und Mitbegründer des Paul F. Glenn Center for the Biology of Aging. Geboren in Australien, promovierte er zunächst in molekularer Genetik an der New South Wales University in Sydney, und wechselte dann zum MIT. Seine Arbeit sorgte immer wieder für großes mediales Aufsehen. Laut Time gehört er zu den 100 einflussreichsten Personen weltweit. HBO hat eine Dokumentation zu Sinclairs Arbeit gedreht.
- Prof. Matthew D. LaPlante ist Professor für journalistisches Schreiben an der Utah State University. Er arbeitet als Journalist, Radiomoderator, Autor und Koautor.


Quelle und weitere Informationen:
https://www.dumont-buchverlag.de/buch/s ... 832181048/


+++
Bild

Gesperrt