St. Cornelius Neuss-Erfttal - Dr. Klinkhammer aus gesundheitlichen Gründen abberufen ...

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2074
Registriert: 09.12.2013, 08:22

St. Cornelius Neuss-Erfttal - Dr. Klinkhammer aus gesundheitlichen Gründen abberufen ...

Beitrag von WernerSchell » 25.05.2020, 06:03

Bild Bild

Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtete am 20.04.2020 ausführlich darüber, dass Pfarrer Dr. Klinkhammer, St. Cornelius Neuss-Erfttal, um seine Abberufung gebeten hat und titelte:

"Pfarrverweser für Apostelpfarren und Gemeinden rund um die Erftmündung
Kaplan soll größte Gemeinde führen"


In dem Bericht von Christoph Kleinau wird ausgeführt, dass Pfarrer Dr. Klinkhammer die Verantwortung für den Sendungsraum Neuss-Süd aus gesundheitlichen Gründen abgegeben hat. Kaplan Sebastian Lambertz (38), habe kommissarisch die Leitung übernommen.
Näheres im NGZ-Bericht unter >>> https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-50094287


...
Heinz Sahnen hatte sich zuvor in einem Rundschreiben vom 18.04.2020 zur Abberufung von Pfarrer Dr. Klinkhammer geäußert. Dieses Schreiben wird mit den dazu gehörigen Anlagen nach Abstimmung mit Heinz Sahnen vorgestellt:

Hallo zusammen,
die nachfolgende Mitteilung und der Anhang zur Entbindung vom Amt als leitender Pfarrer in den Seelsorgebereichen "Rund um die Erftmündung" und "Neuss - Süd" von Pfr. Dr. Klinkhammer wird euer Interesse finden. Pfarrer Dr. Klinkhammer und Kardinal Woelki folgen der ärztlichen Empfehlung.
Wir alle haben Anlass, unserem scheidenden Pfarrer für seinen Dienst im immer größer gewordenen Seelsorgebereich ( 8 Gemeinden) herzlich zu danken und ihm eine gute und baldige Genesung und den Segen Gottes zu wünschen. Ich persönlich fand seine sehr guten Predigten und die Gestaltung der Gottesdienste immer sehr ansprechend.
Zunächst ist Kaplan Lambertz mit den seelsorgerischen Aufgaben beauftragt. Ihm kann man nur viel Kraft und Zuspruch bei den Menschen wünschen. Wir kennen ihn schon seit ca. zwei Jahren als sehr engagierten und von den Gläubigen geschätzten Seelsorger. Unser aller Wunsch und Bitte an das Kreisdekanat und Generalvikariat in Köln ist, dass die jetzt vakante Stelle schnell und passend besetzt wird, denn das Verlangen nach Seelsrge ist groß.
Viele Grüße und bleibt gesund!
Euer Heinz Sahnen


+++
Brief von Pfarrer Dr. Klinkhammer vom 15.04.2020:

Liebe Kollegen im Pastoralteam,
liebe Herren Verwaltungsleiter
liebe stv. Vorsitzende in den KGVen,
liebe Koordinatoren in den Pastoralbüros, den Sakristeien und der Kirchenmusik,
lieber Vorstand des PGR Neusser Süden und liebe Kernteams Neuss Erftmündung,
liebe Pfarrerinnen und Pfarrer der Schwesterkirchen !

Mit meinen Zeilen wünsche ich Ihnen und Ihren Familien trotz der gegenwärtigen Lage ein frohes und gesegnetes Osterfest 2020!
Das historische Ereignis der Auferstehung Christi erweitert die jüdische Lyrikerin Rose Ausländer in ihrem Gedicht OSTERN zu einer grundlegenden, existentiellen Wahrheit - unabhängig von der Biographie:

OSTERN

VOR SEINER GEBURT
WAR JESUS AUFERSTANDEN

STERBEN GILT NICHT
FÜR GOTT
UND SEINE KINDER

WIR AUFERSTANDENE
VOR UNSERER GEBURT

Ostern - Auferstehung - gehört schon immer zu unserem Leben, vor aller Geburt, immer schon sind wir Auferstandene.
Die Wahrheit richtet sich nicht nach uns, sondern wir müssen uns an der Wahrheit orientieren, so sagt es der Dichter Matth. Claudius.
Diese österliche Wahrheit der Dichterin muss ich Ihnen heute mit einer anderen Wahrheit anbieten, die gerade für mich sehr schmerzlich ist, weil ich mich an ihr orientieren muss:
aufgrund meiner Grunderkrankung und der respiratorischen Vorfälle seit letztem Dezember war ich auf den dringenden Rat des Facharztes gezwungen meinem Erzbischof Kardinal Woelki die Emeritierung als Leiter der acht Pfarrgemeinden im Sendungsraum Neuss Süd anzubieten.
Der Erzbischof hat meinem Antrag stattgegeben und mich zum 01.Juli in den Ruhestand versetzt.Dies war nicht in erster Linie ein Entschluss, es war vielmehr Orientierung an der Wahrheit, die mir schwer fiel.

Daher drängt es mich in erster Linie, Ihnen Allen an dieser Stelle herzlich Danke zu sagen für die gemeinsame Arbeit am Reich Gottes, an der Zukunft der acht Gemeinden, für die Menschen in den Stadtteilen des Sendungsraums Neusser Süden!
Ich konnte nur mit Ihnen Allen diese Arbeit aufnehmen und nur mit Ihrer Hilfe und Ihrem Engagement die Arbeit tun!
Ich gehe dankbar weg, wenn ich mir Ihre Gesichter vor das geistige Auge führe, wenn ich an Sie und Ihre Kompetenz und Bereitschaft denke! Nochmals: HERZLICHEN DANK AN SIE ALLE !

Die Veröffentlichung dieser Information soll nicht vor dem Samstag, 18. April 19.00 Uhr stattfinden.
Dennoch bitte ich Sie um die Weitergabe dieser "Wahrheit" an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen in den Gremien, damit Sie alle vor der Veröffentlichung informiert sind.
Bitte machen Sie nochmals bei Weitergabe deutlich, dass die Angesprochenen bis zum o.a. Datum die Information NICHT kommunizieren.
Danke für Ihr Verständnis zu dieser vom Erzbistum festgelegten Art der Kommunikation!

Das Schreiben von Frau Zöller, das meinem heutigen Brief beiliegt, erklärt auch die kommenden Schritte bzgl. der Zeit der Vakanz und der Nachbesetzung mit einem leitenden Pfarrer.
Wegen der Pandemie kann ich heute noch kein Datum nennen, an dem wir uns im Rahmen eines Verspergottesdienstes verabschieden können aus dem Sendungsraum, dem ich seit 2011 an der Erftmündung und ab 2014 in den Apostelpfarren vorstand.

Ich grüsse Sie und Ihre Ihre Familie sehr herzlich!
In Verbundenheit
Ihr Pastor Klinkhammer

Dr. W. Klinkhammer
leitender Pfarrer im Sendungsraum
Kath. Kirche in Neuss Süd
Postanschrift:
Pastoralbüro
Rheinuferstr. 76
41468 Neuss


+++
Rundschreiben des Erzbistums Köln | Generalvikariat | 50606 Köln - vom 14.04.2020:

Sehr geehrter Herr Pfarrer Dr. Klinkhammer, sehr geehrter Herr Kaplan Lambertz, sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Seelsorgeteam, sehr geehrte Verwaltungsleitung, sehr geehrte Angestellte im Seelsorgebereich, sehr geehrte Mitglieder des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes,

andauernde starke gesundheitliche Probleme haben Herrn Pfarrer Dr. Klinkhammer dazu veranlasst, den Erzbischof um seine Entpflichtung von der Aufgabe des Pfarrers und die Versetzung in den Ruhestand zu bitten. Der Erzbischof bedauert dies sehr, hat aber auch Verständnis dafür, dass die gesundheitliche Situation dies notwendig macht. Er wird Herrn Pfarrer Dr. Klinkhammer zum 30.06.2020 als Pfarrer entpflichten und in den Ruhestand versetzen.

Wir danken Herrn Pfarrer Dr. Klinkhammer herzlich für sein segensreiches Wirken über die vielen Jahre in unserem Erzbistum und wünschen ihm herzlich alles Gute!

Wir versichern Ihnen, dass wir uns um eine Nachbesetzung der Pfarrerstelle bemühen, bitten Sie jedoch gleichzeitig um Verständnis, dass dies Zeit brauchen wird. Zunächst werden wir auf den Pfarrgemeinderat zukommen und um seine Einschätzung zur Stellenbesetzung bitten. Weiterhin werden wir die Stelle im Amtsblatt ausschreiben. Eine Nachbesetzung wird vermutlich erst 2021 möglich sein. Wir bitten Sie darum um Geduld. Sobald es uns möglich ist, werden wir Sie über nächste Schritte informieren.

Ausdrücklich danken wir Herrn Kaplan Lambertz und Ihnen allen sehr für Ihren Einsatz und Ihr Wirken in den Pfarreien. Der Erzbischof hat Herrn Kaplan Lambertz gebeten, für die bevorstehende Zeit der Vakanz ab dem 01.07.2020 die Aufgabe des Pfarrverwesers zu übernehmen. Eine Zeit, in der die Stelle eines leitenden Pfarrers vakant ist, stellt alle Beteiligten vor eine Herausforderung. Gerade jetzt bedarf es der Verständigung, der gemeinsamen Absprachen, aber auch der Regelungen, welche Veränderungen in dieser Zeit notwendig sind, damit alle eine Orientierung haben. Dies ist auch in Ihrem Seelsorgebereich erforderlich. Nicht alles kann weitergeführt werden wie bisher und es bedarf der Festlegung was nun vorrangig erfolgt, welche Aufgaben von engagierten Gemeindemitgliedern übernommen werden können und was in der kommenden Zeit nicht mehr oder anders sein wird

Darum bitten wir Sie als Seelsorgeteam, als kirchliche Angestellte und als Gremienvertreter/innen miteinander zu überlegen, wie die künftige Zeit der Vakanz gut miteinander gestaltet werden kann. Wenn Sie dazu unsere Unterstützung benötigen, melden Sie sich gerne.

Wir bitten Sie, die Gemeindemitglieder in den Seelsorgebereichen „Neusser Süden“ und „Neuss - Rund um die Erftmündung“ am Wochenende 18./19. April über das Proklamandum in der momentan möglichen Form (Internet, Schaukästen, etc.) zu informieren. Bitte beachten Sie die Sperrfrist vom 18. April, 19 h.

Ich bitte Sie weiter um Ihr Engagement, Ihren kreativen Einsatz für und mit den Menschen in den Seelsorgebereichen und wünsche Ihnen allen von Herzen Gottes Segen und Kraft und erbete, dass Sie in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie behütet sind. Mit freundlichen Grüßen

gez.
Ursula Zöller Stv. Hauptabteilungsleitung Seelsorge-Personal im Generalvikariat


+++
Interessant ein Artikel in der Budapester Zeitung vom 16.02.2020:
Am vergangenen Sonntag wurde im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes in der deutschsprachigen Evangelisch-Reformierten Gemeinde (Budapest-Németajkú Református Egyházközég) Willi Klinkhammer, der von Anfang 1997 bis Ende 2009 Pfarrer der deutschsprachigen katholischen Gemeinde Budapest und Győr war, in einem feierlichen Akt die ungarische Staatsbürgerschaft verliehen.
... (weiter lesen unter) ... > https://www.budapester.hu/2020/02/16/ei ... -zu-ungarn

Gesperrt