Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege & gute Argumente

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege & gute Argumente

Beitrag von WernerSchell » 11.11.2015, 08:25

Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege & gute Argumente

Bild

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk wirbt seit Jahren dafür, dass sich alle, die für bessere Pflege-Rahmenbedingungen eintreten, in einem Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege zusammen schließen. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=11655 / http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=14795 Daher werden alle Pflegekritiker und sonstigen Pflegeaktivisten ständig zu den Neusser Pflegetreffs eingeladen. Dabei wird stets auf strategisch und taktisch kluges Vorgehen aufmerksam gemacht - gegründet auf gute Argumente.
Zentral bedeutsam ist dabei, dass wir die Entscheidungsträger in Bund, Ländern und Kommunen von der Notwendigkeit überzeugen müssen, dass die Pflegesysteme vorrangig in Richtung verbesserte Zuwendung durch Fachpersonal zu verändern und durch altengerechte und generationenübergreifende Quartiere mit vielfältigen Unterstützungsstrukturen zu ergänzen sind. In diesem Sinne hat Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk in Neuss-Erfttal ein Musterprojekt mit gestaltet. Im Übrigen wurden darüber hinausgehende Reformschritte mit bundesweiter Auswirkung beim Pflegetreff am 21.10.2015 diskutiert.
Die Statements von Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, beim Neusser Pflegetreff am 21.10.2015 sind nun auch in einem gesonderten Filmbeitrag (7.30 Minuten) anschaubar unter: https://youtu.be/qbyHRxX9ikk - Die wesentlichen Aussagen:
- Mehr Pflegepersonal - jetzt und nicht später!
- Mehr Zeit für Zuwendung und Pflege ermöglichen.
- Der im PSG II vorgesehene § 113c SGB XI, der ein Personalbemessungssystem anspricht, reicht nicht!
- Mängel müssen abgestellt werden, auch im Hinblick auf den Einsatz der Betreuungskräfte nach § 87b SGB XI.
Die gesamte Filmdokumentation (rd. 2 Stunden) ist weiterhin anschaubar bei Youtube > https://youtu.be/4cy5Ey-cBNg Ergänzende Beiträge im Forum (mit Fotos) unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=21326 .


Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Werner Schell: 40 Jahre ehrenamtlicher Einsatz ...

Beitrag von WernerSchell » 14.02.2016, 15:08

Werner Schell:
40 Jahre ehrenamtlicher Einsatz für Patienten und pflegebedürftige Menschen!

Bild

Angesichts der demografischen Entwicklung gewinnen die Hilfe- und Unterstützungserfordernisse, v.a. im Zusammenhang mit dem Lebensrisiko "Pflegebedürftigkeit", immer mehr an Bedeutung.
Es kam folgerichtig zur Gründung des Vereins "Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk". Dieses Netzwerk ist mittlerweile mit seinen Pflegetreffs bundesweit gut bekannt (> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=11655 )
Dabei ist der Grundsatz bedeutsam: Wir - pflegebedürftige Menschen, Angehörige, Pflegekräfte - sind die Betroffenen und wollen eine menschenwürdige Pflege jetzt - und überall !
Weitere Informationen u.a.: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/ bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 375#p86375
Einige Filmdokumentationen informieren: > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21070


+++
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pflegeberufe sollen attraktiver werden - alles gesagt

Beitrag von WernerSchell » 21.06.2016, 07:17

Am 21.06.2016 bei Facebook gepostet:
"Pflegeberufe sollen attraktiver werden." - So das Ergebnis einer Veranstaltung der SPD im Rhein-Kreis Neuss. Die abgelieferten Statements sind lt. Medienbericht aber leider nicht geeignet, die Pflegeprobleme aufzulösen. Daher hat Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk die Verantwortlichen am 18.06.2016 angeschrieben und auf die seit geraumer Zeit vorliegenden Reformvorschläge aufmerksam gemacht: Vor allem muss es um deutlich verbesserte Stellenpläne in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gehen. Zusätzlich bedarf es einer Anhebung der Vergütungen im Pflegesystem. - Es wurde ein Gespräch zur Erläuterung der Verbesserungsvorschläge angeboten: > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =3&t=21684 2017 wird aus vielerlei Gründen ein wichtiges Wahljahr. Daher müssen die "Fronten" zeitgerecht geklärt werden!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Pflegetreffs in Neuss - alle Interessenten sind willkommen

Beitrag von WernerSchell » 26.09.2016, 07:20

Am 26.09.2016 bei Facebook gepostet:
Welche Pflege sich türkischstämmige Senioren wünschen, beschreibt eine Studie der Universität Tübingen. Migrantinnen und Migranten werden angeblich oft schlecht über Angebote informiert. Die Studie geht von einem Nachholbedarf bei kulturspezifischem Grundwissen von Ärzten und Pflegekräften aus (Quelle: Presseinfo vom 24.08.2016). - Pro Pflege - Selbsthilfenetz mahnt eine differenzierte Betrachtungsweise an: Zu den Neusser Pflegetreffs, bei denen immer wieder umfänglich zu unterschiedlichen Pflegethemen - auch durch Auslage von Schriften in verschiedenen Sprachen - informiert wird, werden stets auch die Menschen mit Migrationshintergrund eingeladen. Die Teilnahme dieses Personenkreises an den Infoveranstaltungen tendiert aber regelmäßig gegen null. Die in der Studie beschriebene Unwissenheit ist damit zumindest für die Neusser Szene erklärlich. - Zum Neusser Pflegetreff am 26.10.2016, der sich mit grundlegenden Veränderungen im Pflegesystem befassen wird, sind die Menschen mit Migrationshintergrund erneut herzlich eingeladen!
>>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=21766

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Alt werden, wo das Herz schlägt - Pflege & Alter in NRW

Beitrag von WernerSchell » 30.09.2016, 06:55

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen
hat eine neue Broschüre vorgelegt mit dem Titel
:

Alt werden, wo das Herz schlägt -
Pflege und Alter in Nordrhein-Westfalen


Ein Exemplar der neuen Broschüre wurde Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk,
am 29.09.2016 beim Besuch der Reha-Care, Düsseldorf, von der Pflegeministerin, Frau Barbara Steffens, übergeben.
Broschüren wird Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk beim Pflegetreff am 26.10.2016 zur kostenlosen Mitnahme auslegen
> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =7&t=21512
.

Bild
Foto (29.09.2016): Werner Schell mit Staatssekretärin Frau Martina Hoffmann-Badache,
und Pflegeministerin, Frau Barbara Steffens (v.l.).


Quelle und weitere Informationen:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=21811

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege & gute Argumente

Beitrag von WernerSchell » 26.11.2016, 08:06

Am 06.11.2016 bei Facebook gepostet:
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk versteht sich als in jeder Hinsicht unabhängige und ehrenamtlich agierende Interessenvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen. Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen muss konsequent umgesetzt werden! Bei all dem ist die Erwägung maßgeblich, die unzureichenden Pflege-Rahmenbedingungen bei den politischen Entscheidungsträgern im Bund, in den Ländern und Kommunen in aller Deutlichkeit anzusprechen und mit konstruktiven Vorschlägen für Verbesserungen einzutreten. Große Bedeutung kommt dabei den Neusser Pflegetreffs zu, die mit bundesweiter Ausrichtung gezielt wichtige Pflegethemen aufgreifen. Es muss bei den Aktivitäten darum gehen, ALLE Bereiche des Pflegesystems - häusliche Pflege (mit Unterstützung von kommunalen Quartiershilfen) und stationäre Pflege (Heime mit guter Personalausstattung und medizinischen Netzwerken) - im Blick zu haben. Dies unter Beachtung der maßgeblichen Versorgungsgrundsätze im SGB XI: "Ambulant vor stationär", "Rehabilitation vor Pflege" …(usw.) - Unterstützer sind immer willkommen! Näheres unter > http://www.wernerschell.de/pro_pflege.jpg - http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21660

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Zwischenruf zur Pflegereform der GroKo ...

Beitrag von WernerSchell » 04.12.2016, 08:04

Aus Forum:
Zwischenruf zur Pflegereform der GroKo ...
http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=21889

Bild

Ein Zwischenruf:
Zahlreiche für 2017 geplante Debatten um die Zukunft des Pflegeversicherungssystems kommen reichlich spät.
Die Pflegereform der GroKo ist für diese Wahlperiode mehr oder weniger gelaufen. Auch das PSG III wurde verabschiedet - siehe insoweit > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 5&start=15 ). Danach wird lange nichts passieren können, weil alle im
Pflegesystem mit den grundlegenden Veränderungen (neuer Pflegebegriff, Leistungsveränderungen usw.) beschäftigt sein werden. Die Parlamente werden nach den Wahlen 2017/18 zunächst einmal andere Aufgaben abzuarbeiten haben. Ich frage mich, warum es in den zurückliegenden Jahren nicht mehr - vor allem gemeinsame - Aktivitäten zur Verbesserung der Pflege - Rahmenbedingungen gegeben hat. Bei den Neusser Pflegetreffs, u.a. mit dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (mehrfach vor Ort), dem Pflegebeauftragten Karl-Josef Laumann und der Pflegeministerin NRW, Frau Barbara Steffens waren hochkarätige Podiumsgäste verfügbar. Zu den Treffs wurde immer umfassend eingeladen. Diejenigen aber, die jetzt die Zukunft der Pflege diskutieren wollen, haben sich bei den hier geführten Diskussionen nicht oder nur bescheiden eingebracht. Gleichwohl: Pro Pflege … wird sich weiterhin als Interessenvertretung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen kümmern und sich gezielt um die Verbesserung der Versorgungs- und Pflegestrukturen bemühen. Unterstützer sind stets willkommen! > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21660


Bild
Siehe auch unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21660

+++
Bild
Die Statements von Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, beim Neusser Pflegetreff am 21.10.2015 sind in einem gesonderten Filmbeitrag (7.30 Minuten) anschaubar unter: > https://youtu.be/qbyHRxX9ikk
Die wesentlichen Aussagen:
- Mehr Pflegepersonal - jetzt und nicht später!
- Mehr Zeit für Zuwendung und Pflege ermöglichen.
- Der im PSG II vorgesehene § 113c SGB XI, der ein Personalbemessungssystem anspricht, reicht nicht!
- Mängel müssen abgestellt werden, auch im Hinblick auf den Einsatz der Betreuungskräfte nach § 87b SGB XI
.

Hinweise zu weiteren Filmdokumentationen u.a. unter
> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =6&t=21070

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Notleidendes Pflegesystem = zielgerichtet verbessern!

Beitrag von WernerSchell » 19.04.2017, 08:09

Am 18.04.2017 bei Facebook gepostet:
Pro Pflege … mit Klartext! --> Notleidendes Pflegesystem = zielgerichtet verbessern. Es ist alles gesagt.
Alle Akteure müssen zusammen wirken. Leider ist viel Zeit für geeignete Maßnahmen vertrödelt worden.
>>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=22085

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Bündnis Pro Pflege ... überfällig ...

Beitrag von WernerSchell » 17.06.2017, 06:55

Am 17.06.2017 bei Facebook gepostet:
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk macht seit vielen Jahren auf Mängel im Gesundheits- und Pflegesystem aufmerksam und fordert entsprechende Reformmaßnahmen, u.a. bei den Neusser Pflegetreffs mit hochkarätigen Podiumsgästen und Zuschriften an die zuständigen Ministerien und den Deutschen Bundestag. Dabei wird es für wichtig erachtet, alle Aspekte des soziales Netzes bzw. des Gesundheits- und Pflegesystems ganzheitlich im Blick zu haben, ohne dabei andere wichtige Politikfelder zu vernachlässigen.
Der im Pflegerecht geltende Grundsatz "ambulant und stationär" erfordert in den Kommunen die Gestaltung von altengerechten Quartiershilfen. Natürlich schließt das ergänzende Schwerpunktsetzungen in den Heimen zur Auflösung des Pflegenotstandes nicht aus.
Was von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk angestoßen wurde, war nicht alles vergeblich, trotz fortbestehender Mängel konnten zahlreiche Verbesserungen erreicht werden. Vieles ist noch in der Diskussion und bleibt weiterhin im Fokus.
Es erscheint sinnvoll, dass sich endlich alle Akteure, die an einer Verbesserung der Gesundheits- Pflegedienstleistungen interessiert sind, endlich zu einem wirksamen Bündnis Pro Pflege … zusammen schließen. Die bloße Verfolgung von Einzelinteressen wird den Bedürfnissen unterschiedlicher Pflegesituationen nicht gerecht. In diesem Sinne wurde über Jahre hinweg zu den Neusser Pflegetreffs eingeladen. - Dies ist Grund genug, noch einmal allgemein über die hiesige Arbeit zu informieren. Zum Film (rd. 7 Minuten) > https://www.youtube.com/watch?v=GYGxFhE_GcI&t=51s

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2743
Registriert: 09.12.2013, 08:22

SOZIALES NETZ ZUKUNFTSFEST GESTALTEN - JETZT !

Beitrag von WernerSchell » 23.09.2017, 06:45

SOZIALES NETZ ZUKUNFTSFEST GESTALTEN - JETZT !
Klartext informiert > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =4&t=22268

Gesperrt