Qualitätsprüfung in der Pflege

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Qualitätsprüfung in der Pflege

Beitrag von WernerSchell » 04.09.2019, 06:51

Bild

Ab dem 01.11.2019 werden alle vollstationären Pflegeeinrichtungen nach einem neuen Verfahren geprüft. Umfangreiches Informationsmaterial vermittelt einen Überblick über die Neuerungen: Die Ergebnisqualität soll im Vordergrund stehen. Anders als bisher wird es keine Pflegenoten mehr geben. - Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 74#p109874

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Ausgesetzte Qualitätsprüfungen in den Heimen werden ab 1.10.2020 wieder aufgenommen!

Beitrag von WernerSchell » 19.08.2020, 07:17

Bild

Medizinische Dienste sind für den Start der Qualitätsprüfungen ab 1. Oktober vorbereitet

Bild

Zu den aus Infektionsschutzgründen ausgesetzten Regelprüfungen in der Pflege erklärt Dr. Peter Pick, Geschäftsführer des MDS:

„Mit Blick auf die pflegebedürftigen Menschen und ihren Schutz ist es notwendig, die Regelprüfungen in den Pflegeheimen zeitnah wieder aufzunehmen. Die Medizinischen Dienste sind für den Beginn der Qualitätsprüfungen ab dem 1. Oktober vorbereitet. Diese werden unter Einhaltung der Hygieneregeln umgesetzt. Nach wie vor gilt es, die besonders gefährdeten pflegebedürftigen Menschen weiterhin vor Infektionen zu schützen, gleichzeitig ist aber die Einhaltung einer qualitativ guten Versorgung sicherzustellen.

Die Corona-Pandemie stellt die Pflegeheime vor große Herausforderungen. Das erkennen die Medizinischen Dienste an und deshalb haben sie die Einrichtungen in der Krisensituation mit freiwilligen Einsätzen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt.“

Hintergrund:

Um das Infektionsrisiko für die besonders gefährdeten pflegebedürftigen Menschen zu verringern, hat der Gesetzgeber mit dem Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz die Regelqualitätsprüfungen in allen Pflegeeinrichtungen ab dem 19. März 2020 ausgesetzt. Ziel dieser Entscheidung war es, einerseits besonders gefährdete Menschen zu schützen und andererseits die Einrichtungen von Zeitaufwänden durch die Prüftätigkeit zu entlasten. Anlassprüfungen aufgrund von Beschwerden von Betroffenen waren weiterhin möglich. Diese sind von den Pflegekassen bei den Medizinischen Diensten weiterhin beauftragt und in Abstimmung und mit den Gesundheitsbehörden vor Ort umgesetzt worden.

Der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) berät den GKV-Spitzenverband in medizinischen und pflegerischen Fragen. Er koordiniert und fördert die Durchführung der Aufgaben und die Zusammenarbeit der MDK. Dabei geht es zum Beispiel um bundesweit einheitliche Kriterien für die Begutachtung.
Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) begutachten Antragsteller auf Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung im Auftrag der Krankenkassen. Die MDK führen zudem Qualitätsprüfungen in Pflegeheimen und ambulanten Diensten durch.

Quelle: Pressemitteilung vom 18.08.2020
Pressekontakt:
MDS, Pressesprecherin, Michaela Gehms, Mobil: 0172-3678007
E-Mail: m.gehms@mds-ev.de
>>> https://www.mds-ev.de/presse/pressemitt ... eitet.html


+++
Bild
Wegen Corona-Krise
Kaum Kontrollen in Pflegeheimen

Der Corona-Infektionsschutz führt zu deutlich weniger Qualitätskontrollen in Pflegeheimen - mitunter mit nachteiligen Folgen für die Bewohner, wie eine Recherche von Report Mainz zeigt.
Von Gottlob Schober, SWR
Rund 14.000 Pflegeeinrichtungen gibt es in Deutschland - sie werden durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) und durch die Heimaufsichten überwacht. Doch seit Mitte März wird als Folge der Corona-Pandemie in den Heimen kaum noch kontrolliert, wie es um die Qualität der Pflege bestellt ist - mit dramatischen Folgen. Das zeigen Recherchen des ARD-Politikmagazins Report Mainz.
... (weiter lesen unter) ... > https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... e-101.html


+++
Ärzte Zeitung vom 18.08.2020:
Pandemiefolgen
Wegen Corona deutlich weniger MDK-Prüfungen in Pflegeheimen

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen hat während der Corona-Pandemie 56 Prozent weniger Qualitätskontrollen durchgeführt. Ab Oktober soll es aber wieder Regelkontrollen geben.
Mainz. Seit Mitte März hält sich der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) bei Qualitätskontrollen in Pflegeheimen zurück. Laut dem ARD-Magazin „Report Mainz“ seien seither 56 Prozent weniger anlassbezogene Prüfungen im Vergleich zu den letzten drei Vorjahreszeiträumen durchgeführt worden. Konkret heißt das, dass seit Mitte März in ganz Deutschland lediglich 51 Mal geprüft wurde.
Um das Personal in Pflegeheimen zu entlasten und diese sowie Pflegebedürftige vor Coronainfektionen zu schützen, hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Regelkontrollen durch den MDK bis Ende September ausgesetzt.
... (weiter lesen unter) ... > https://nlcontent.aerztezeitung.de/redi ... F13C7F7A71

Gesperrt