Verschönerung von Erfttal wird diskutiert - 13.02.2020, 18.30 Uhr

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Verschönerung von Erfttal wird diskutiert - 13.02.2020, 18.30 Uhr

Beitrag von WernerSchell » 13.02.2020, 08:31

Verschönerung von Erfttal wird diskutiert

Erfttal (NGZ) - Wie kann der Ortsmittelpunkt von Erfttal attraktiver gestaltet werden? Was geschieht mit dem Sportplatz? Und welche Maßnahmen sind geplant, um die Nutzungen von Bussen und Bahnen attraktiver und günstiger zu gestalten? Das sind Themen, die am Donnerstag, 13. Februar, um 18.30 Uhr bei der nächsten Dialogveranstaltung der SPD Neuss im "Kontakt Erfttal" (Bedburger Straße 57) diskutiert werden können. Neben dem bekannten Streetworker Ridvan "Richie" Ucar wird auch Bürgermeister Reiner Breuer an der Veranstaltung teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle Bericht der NGZ vom 06.02.2020 (Seite C 4)

Siehe auch
"Streetworker „Richie“ - Der Problemlöser des Neusser Südens geht in die Politik"
>>> viewtopic.php?f=5&t=436
>>> https://www.spd-neuss.de/2020/02/05/bue ... h-erfttal/


Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Erfttaler Probleme wurden im "Kontakt Erfttal" diskutiert

Beitrag von WernerSchell » 14.02.2020, 07:43

Bürgermeister Reiner Breuer stellte in einem einführenden Statement die städtischen Bemühungen um Verbesserungen in Neuss bzw. Erfttal dar. - Die Veranstaltung veranlasste dann die erschienenen Gäste, auf einige Probleme aufmerksam zu machen und entsprechende Maßnahmen einzufordern. Es ging dabei u.a. um den Kirmesplatz (Drogen- und Müllprobleme), Raserei auf der Euskirchener Straße, Einführung einer "Müllpolizei", Planungen für ein Neubauvorhaben in Erfttal-West mit Sportplatz, Gestaltung des Ortsmitte ....

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Erfttal war und ist ein sozialer Brennpunkt ...

Beitrag von WernerSchell » 19.04.2020, 06:16

Zur SPD-Bürgerversammlung am 13.02.2020 in Neuss-Erfttal gibt es bei Facebook einen Filmbeitrag mit Anmerkungen des Bürgermeisters Reiner Breuer. Dazu habe ich soeben den angefügten Text gepostet:

Erfttal war und ist ein sozialer Brennpunkt (Anfang 2000 gab es dazu sogar eine Zukunftswerkstatt). Probleme werden immer wieder in der Erfttaler Stadtteilkonferenz diskutiert. Ridvan "Richie" Ucar, der zur Bürgerversammlung am 13.02.2020 eingeladen hatte, sieht es u.a. so: "Es reicht hinten und vorne nicht, eigentlich bräuchte man in an jedem Hauseingang einen Sozialarbeiter". Sein Handy klingelt 50-60 mal am Tag (Quelle: Bericht der NGZ am 28.11.2019). Ich selbst habe mich in den zurückliegenden Jahren immer wieder mit Zuschriften an den Bürgermeister gewandt und auf Probleme aufmerksam gemacht und Lösungen eingefordert. U.a. fordere ich seit Jahren eine "Müllpolizei" (wie in anderen Städten). - Erfttal hat natürlich auch Positives aufzuweisen. U.a. gute Lage und Verkehrsanbindungen. Auch die optischen Verbesserungen an der Euskirchener Straße sind zu nennen. Gleichwohl gibt es erheblichen Verbesserungsbedarf. Ich verweise nur auf die zahlreich vorliegenden Eingaben im Bürgermeisteramt! Ich stehe - parteipolitisch völlig unabhängig - auch weiterhin für Diskussionen und Problemlösungen gerne zur Verfügung. - Werner Schell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Drogen in Waldstück gehortet - Polizei nimmt mutmaßliche Dealer im Erfttal fest

Beitrag von WernerSchell » 15.09.2020, 12:48

"Bauwagen" auf dem Erfttaler Kirmesplatz - Aufnahmen vom 15.09.2020:

20200915_170121.jpg
20200915_170121.jpg (8.43 MiB) 141 mal betrachtet
20200915_170245.jpg
20200915_170245.jpg (7.65 MiB) 141 mal betrachtet

+++

POL-NE:
Drogen in Waldstück gehortet - Polizei nimmt mutmaßliche Dealer im Erfttal fest


Bild
Polizeihund wittert Drogen in Waldstück
Quelle: Presseportal Kreispolizeibehörde Neuss > https://cache.pressmailing.net/thumbnai ... fttal-fest


Neuss (ots) - Am Montag (14.09.2020) führte der Schwerpunktdienst der Polizei im Rhein-Kreis Neuss einen Sondereinsatz zur Kriminalitätsbekämpfung durch.

Der Einsatz konzentrierte sich im vorliegenden Fall auf den Stadtteil Neuss-Erfttal. Zwischen 10 und 18 Uhr, kontrollierten die Beamten knapp 40 Personen.

Gegen 15 Uhr, stellten die Beamten in der Nähe eines Waldwegs eine Gruppe von Personen fest, die sich offenbar unbeobachtet fühlten und offenbar etwas in der Erde verscharrten. Zudem weckte ein deutlicher Cannabisgeruch das Interesse der Ermittler. Als die Polizisten sich entschlossen die Gruppe zu kontrollieren, fanden sie unter anderem eine Feinwaage, Plastiktütchen und Joints. Dort, wo die Gruppe vormals zusammengesessen hatte, lagen zudem drei mit Cannabis gefüllte Tüten. In Baumstümpfen deponiert, fanden die Polizisten einige weitere Beutel mit Cannabis und Haschisch. Ein Polizeispürhund witterte im Folgenden noch zwei Tüten mit Betäubungsmitteln; eine war unter Laub versteckt, die andere im Geäst eines Baumes. Zusätzlich stellten die Beamten eine größere Menge Bargeld in auffälliger Stückelung sicher.

Wegen des Verdachts des Drogenhandels, nahmen die Polizisten sowohl einen 23-jährigen Düsseldorfer als auch einen 19-jährigen Neusser vorläufig fest. Beide sind bereits in der Vergangenheit mit Betäubungsmittelkriminalität aufgefallen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet. Hinzu kommt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls. Es richtet sich gegen den festgenommenen 23-Jährigen, der keine überzeugenden Angaben zur Herkunft des mitgeführten hochwertigen Herren-Rennrades vom Typ "Canyon / Ultimate CF SL" machen konnte. Das Fahrrad wurde, wie die aufgefundenen Drogen, sichergestellt.

Die Ermittlungen des zentralen Kriminalkommissariats 12 dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw
Dateianhänge
Drogenkarte Neuss CDU Bild NGZ 01.08.2020.jpg
Drogenkarte Neuss CDU Bild NGZ 01.08.2020.jpg (261.83 KiB) 13 mal betrachtet

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 2203
Registriert: 09.12.2013, 08:22

Kritik nach Drogenfund in Erfttal ... bei Stadtteilkümmerer Werner Schell schrillen die Alarmglocken

Beitrag von WernerSchell » 17.09.2020, 06:36

Werner Schell - Harffer Straße 59 - 41469 Neuss
Sprecher des Arbeitskreises Sicherheit und Ordnung der Stadtteilkonferenz Neuss-Erfttal
Telefon: 02131 / 150779 - Internet: http://www.wernerschell.de


Neuss, den 16.09.2020

An die
Neuss-Grevenbroicher Zeitung


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie berichten heute, 16.09.2020, zum o.a. Thema und beziehen sich dabei auf einen Polizeibericht von gestern (> viewtopic.php?f=5&t=448&p=7213#p7213 ). Offensichtlich steht der beschriebene Drogenfund im Zusammenhang mit der "Bauwagenproblematik" auf dem Erfttaler Kirmesplatz (siehe dazu die Fotos im hiesigen Forum).

Es ist grundsätzlich so, dass die Jugendlichen, die vor Jahren an verschiedenen Standorten in Erfttal Probleme bereiteten, bewusst auf den Kirmesplatz "umgesiedelt" und dort unter Betreuung einiger Streetworker gestellt worden sind. Es war dabei eigentlich klar, dass damit die Drogenproblematik nicht gelöst war. Es bestand aber die Hoffnung, insoweit eine Zurückführung zu erreichen.

Die Streetworkarbeit in Neuss ist aber vor einiger Zeit hinsichtlich der Einsatzorte und Führung zentralisiert worden, so dass es im Ergebnis zu einer deutlichen Verringerung der Betreuungsarbeit auf dem Kirmesplatz und an anderen Orten in Erfttal kommen musste. Nun scheint es so zu sein, dass das Kind wieder massiv im Brunnen liegt und eine Neuausrichtung der Präventionsarbeit dringend geboten ist. Darüber muss v.a. mit Polizei und Ordnungsamt gesprochen werden.

Im Übrigen erscheint es nicht verkehrt, über ein breiteres Präventionsprogramm für die Stadt Neuss nachzudenken. Denn es gibt nicht nur in Erfttal ein Drogenproblem, sondern auch an anderen Orten, z.B. Stadthalle/Haltestellenbereich/Stresemannallee und Marienkirchplatz/Hauptbahnhof ….

Vielleicht macht es Sinn, das Thema umfassend aufzugreifen und damit Druck auf die politisch Verantwortlichen auszuüben. Ich selbst habe ich mich in der zurückliegenden Zeit wiederholt zu verschiedenen sicherheitsrelevanten Problemen geäußert, habe dabei aber kaum Gehör gefunden. Hin und wieder gab es Bemerkungen, wie z.B.: subjektive Befindlichkeiten, Statistiken sind günstig usw.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell


+++
Die NGZ hat das Thema am 17.09.2020 erfreulicherweise erneut aufgegriffen und getitelt:

"Kritik nach Drogenfund in Erfttal". Dort wird u.a. ausgeführt:


"Erfttal Nach den Drogenfunden der Polizei nach Schwerpunktkontrollen in Erfttal schrillen bei Stadtteilkümmerer Werner Schell die Alarmglocken. Das Problem sei, dass die Streetworkarbeit in Neuss vor einiger Zeit zentralisiert wurde.
Nach den Drogenfunden der Polizei nach Schwerpunktkontrollen in Erfttal schrillen bei Stadtteilkümmerer Werner Schell die Alarmglocken. „Offensichtlich steht der beschriebene Drogenfund im Zusammenhang mit der ,Bauwagenproblematik’ auf dem Erfttaler Kirmesplatz“, sagt er. Die Bauwagen waren vor Jahren dort platziert worden, um Aufenthaltsmöglichkeiten für junge Erwachsene zu schaffen. Schell, der ein breiteres Präventionsprogramm für Neuss fordert, drückt es offensiver aus: „Es ist grundsätzlich so, dass die Jugendlichen, die vor Jahren an verschiedenen Standorten in Erfttal Probleme bereiteten, bewusst auf den Kirmesplatz ,umgesiedelt’ und dort unter Betreuung einiger Streetworker gestellt worden sind.“ Es sei jedoch klar gewesen, dass damit die Drogenproblematik nicht gelöst wird. Als eine Ursache sieht Schell die Tatsache, dass die Streetworkarbeit in Neuss vor einiger Zeit hinsichtlich Einsatzorte und Führung zentralisiert wurde, sodass es zu einer deutlichen Verringerung der Betreuungsarbeit auf dem Kirmesplatz und an anderen Orten in Erfttal kommen musste. ...."
(weiter lesen unter) > https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ ... d-53395837

Gesperrt